GPS-Routen

Entspanntes Touren von Tür zu Tür

Motorradreisen mit GPS-Routen

Außergewöhnliche Rundreisen auf Ihrem eigenen Motorrad Als Tour-Veranstalter und begeisterter Motorradfan, organisieren wir jetzt bereits zum fünften Jahr, erfolgreich und auf professioneller Basis Motorradreisen in den von uns bevorzugten Gebieten. Während unserer eigenen Motorradreisen entdeckten wir einzigartige Routen und Unterkünfte, die wir professionell zu komplette Motorradreisen verarbeiten. Diese Reisen gefallen Motorradfahrern bis jetzt sehr. (Siehe: Reaktionen).

Echte Rundreisen

Unsere Motorradreisen sind echte Rundreisen. Und das sieht man im Bereich der organisierten Reisen immer weniger häufig, weil das Veranstalten dieser Reisen sehr arbeitsintensiv ist. Aber wir betrachten dies genau die absolut beste Art der Motorradreisen. An jedem Tag ein neuer Horizont und ein neues Abenteuer.

Unsere professionell gestaltete Motorradreisen gehen weiter als über plattgefahrene Straßen. Auf der Suche nach neuen Horizonten nehmen wir Sie mit zu den schön-sten Stellen und Motortouren.

Wir verarbeiten durchgehen Reaktionen unserer Kunden in unserem Angebot und verbessern dieses, wenn möglich. Bei unseren Motorradreisen fahren Sie gut vorbereitet los.


Wunderschöne Landstraße in Wales während unserer Motorradreise von Motour

Welche GPS-Routen erhalte ich bei meiner Motorradreise?

GPS-Dateien Garmin (GPX) und ITN für TomTom, wenn Sie angeben, dass Sie ein TomTom-Gerät haben.Für jede Tagestour erstellen wir eine separate Datei. Die Tour ist Maßarbeit und wurde auf den von ihnen genutzten Übernachtungsadressen zugeschnitten. Sie müssen also nichts mehr an der Tour zu ändern oder den Beginn der Route zu suchen. Diese startet vor de Tür Ihrer Unterkunft. Sie brauchen auch nie mehr eine Adresse zu suchen. Entspannender können wir die Reise nicht gestalten.

Die routen werden auf einer USB-stick geliefert. Sollte Ihre Gruppe mehrere Teilnehmer haben, können Sie die Tour kopieren.

Für die Motorradbezogene Typen von Garmin (Zumo) und TomTom (Rider) finden Sie eine Gebrauchsanleitung für das Laden der Touren im Roadbook.

GPS-Karte geladen für Ihr Reisegebiet. Obwohl die meisten Systeme über eine Standard-Europakarte, einschließlich Großbritannien und Irland verfügen, kommt es vereinzelt vor, dass Personen ohne eine Irland- oder Großbritannien-Karte losfahren, weil der Hersteller diese in bestimmten Typen nicht verarbeitet hat. Es wäre empfehlenswert dies vor Reiseantritt zu kontrollieren.

Kein GPS und doch die Route fahren

Für unsere Kunden, die nicht über ein Motorrad-GPS verfügen, zeichnen wir standardmäßig die Tour-Beschreibung in eine Michelin-Straßenkarte ein, damit Sie auch ohne GPS jederzeit unsere Touren genießen können. Auch von den Adressen der „Bed and Breakfast“ Unterkünfte erhalten Sie Anfahrtsskizzen, damit sich das suchen in Grenzen hält.

Geschätzte Fahrzeiten der angegebenen GPS-Routen

Die Routen werden im Programm Garmin Basecamp zusammengestellt. Dieses Programm bietet die Möglichkeit, für jeden Straßentyp eine Durchschnittsgeschwindigkeit anzugeben, beispielsweise Schnellstraße 100 km pro Stunde und Landstraße 70 km pro Stunde. Bitte beachten Sie dabei, dass es sich um eine Durchschnittsgeschwindigkeit pro Straßentyp handelt, nicht um die Höchstgeschwindigkeit.

Im Laufe der Zeit haben wir ein derartiges Profil erstellt, das die durchschnittliche Fahrzeit gut aufzeigt. Oder, besser gesagt, die Netto-Fahrzeit, ohne Absteigen und Pausen.

Diese in Basecamp berechnete Netto-Fahrzeit geben wir bei jeder Tagestour an, mit der Anmerkung, dass es immer kleine Unterschiede gibt, weil die Bed und Breakfast-Adressen unterschiedliche Entfernungen haben und weil es natürlich nur um geschätzte Zeiten geht.

Als Faustregel und Erfahrungszahl können Sie auch eine durchschnittliche Fahrgeschwindigkeit von 60 bis 64 km/h verwenden.
Eine Tagestour von 240 km dauert bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 60 km/h 4 Stunden und bei durchschnittlich 64 km/h 3 Stunden und 45 Minuten.

Eine rechtzeitige Abfahrt ist und bleibt die beste Garantie für eine entspannte Tagestour mit einigen Pausen zum Absteigen.


Ruhige und schöne Landstraße während unserer Motorradtour von Motour nach Irland

Welche ist eine geeignete GPS-Marke?

TomTom oder Garmin? Diese Frage wird uns häufig gestellt. Es wurde bereits viel veröffentlicht in Motorradzeitschriften, sowie im Internet zu den Unterschieden zwischen den beiden Systemen. Kurzgefasst ist es so, dass TomTom mehr dafür entwickelt wurde um “von Tür zu Tür“ zu fahren, wobei das Gerät, abhängig von den verwandten Einstellungen, wie „kürzester Strecke“, „Schnellste Strecke“, „Autobahn meiden“ und so weiter, die Strecke eigenständig errechnet. Deshalb können wir nicht garantieren, dass Ihr Tomtom immer die von uns entwickelte Tour folgt. Um trotzdem eine sichere Tour zu bestimmen, haben wir viele “Waypoints“ (Via-Stellen) eingebaut. So haben wir selber auch unzählige Touren durch das Reisegebiet zur vollsten Zufriedenheit gefahren mit Hilfe des TomToms.

Navigationsgerät wählen? Für das Fahren von Touren erscheint der Garmin der Zumo-Serie sehr geeignet, da dieses System, auch nachdem die Datei geladen und errechnet wurde, die eingegeben Tour Ihres Motorrads treu folgt. Dies ist vor Allem sehr angenehm, wenn wir Sie speziell entlang bestimmten Straßen führen um zum Beispiel eine schöne Aussicht zu genießen oder ein Schloss zu sehen.

Bitte beachten Sie bei einem eventuellen Kauf, dass der Type Ihrer Wahl in der Lage ist externe Touren im GPX-Format hochzuladen via eine PC-Verbindung oder eine Flash-Speicherkarte, die auch vom navi/GPS ausgelesen werden kann. Und wichtig ist es, dass Ihr Navi eine Routingkarte hat, nicht alle Navi-Typen können dies. Zum Beispiel, die sogenannten Topo-Karten sind oftmals nicht geeignet. Am besten, auch wenn es vielleicht altmodisch ist, fragen Sie den Verkäufer, ob der Navi/GPS den Sie kaufen möchten, externe GPX-Routen lesen und wiedergeben kann.


Wir fahren über die Hügelkuppen durch den Beacon National Park in Wales

Ihr GPS-Gerät und unsere Routen

Artikel über eine häufig gestellte Frage bzw. Bemerkung zum Fahren mit GPS

Lieber John,
selber habe ich ein Zumo 395LM.
Ich werde zum ersten Mal mit heruntergeladenen Routen fahren und möchte in Schottland keine Überraschungen erleben.

Antwort:
Lieber Piet,
Überraschungen gibt es immer wieder, wenn man mit einem GPS-Gerät fährt – darüber wurden ganze Websites vollgeschrieben. Aber glücklicherweise können wir als Routenplaner vielem Unheil vorbeugen.Außerdem wurden unsere Routen mittlerweile von Hunderten Motorradfahrern gefahren, wodurch die Stellen, an denen es schiefgehen könnte, inzwischen von uns vollkommen abgecheckt wurden.Sie sollten nicht erschrecken, wenn sich Ihr GPS-Gerät doch noch kurz “verschluckt”. Gelassen bleiben und dem gesunden Menschenverstand und den Verkehrskenntnissen das Sagen überlassen!

Wie funktioniert es?

Jedes GPS-Gerät stellt seine eigene Route anhand der eigenen Software und der Karte des Geräts zusammen. Dabei ist wesentlich, welche Prioritäten der Hersteller den Straßen und den von uns als Routenplanern angegebenen Waypoints und Via-Punkten zumisst. Deshalb ist es wichtig, eine aktuelle Karte zu benutzen.

Neu berechnen

Wir empfehlen, „Automatisch neu berechnen“ einzuschalten, um dem GPS-Gerät die Möglichkeit zu geben, selbstständig zu improvisieren, wenn man z. B. eine Abzweigung verpasst hat, es eine Umleitung gibt oder wenn man von der Route abweicht, um zu tanken oder eine Pause einzulegen. Durch das erneute Berechnen führt Sie Ihr GPS-Gerät wieder zurück auf unsere Route. Sie erlauben dem Gerät damit, die Route selbst zu bestimmen, vorausgesetzt, dass diese an den angegebenen Waypoints und Via-Punkten entlangführt.

Kürzeste Route

Sie wählen bei unseren Routen die Geräteeinstellung “Kürzeste Route”. Das heißt, dass das GPS immer nach eigenem Ermessen Nebenstraßen (und manchmal Neben-Nebenstraßen) wählen kann. Wir versuchen, dieses Fahren über Nebenstraßen mit der kürzesten Route in die richtige Wege zu leiten, indem wir an strategischen Punkten Waypoints einrichten, wobei wir das GPS zwingen, unserer Route zu folgen. Dies tun wir beispielsweise öfter, wenn um ein (Bauern-)Dorf oder eine Stadt ein Ring gebaut wurde und es sich nicht lohnt, mit dem Motorrad durch das Dorf oder die Stadt zu fahren (nicht interessant genug oder zu zeitraubend). Wenn es ein sehenswertes Dorf oder eine schöne Stadt ist, führt die Route natürlich schon dorthin.

Doppelter Check

Die Routen werden in Basecamp erstellt und für die Fahrer mit TomTom mit der erforderlichen .itn Dateierweiterung in Tyre übertragen, wobei die ITN-Route auch gleich kontrolliert wurde.

Die gesamte Route wird auch noch in Google Earth kontrolliert, um zu checken, wie der Weg wirklich aussieht. Eine Durchgangsstraße sollte einen Mittelstreifen haben und ist mindestens zweimal zwei Meter breit. Wenn wir einen schmalen Weg in die Route aufnehmen, z. B. um ein einzigartiges Fleckchen Erde zu besuchen, wird dies im Roadbook erwähnt.

Die Routen wurden auf verschiedenen Plattformen getestet, wie Google Maps und Programmen, die Google Maps nutzen. Dabei wird speziell auf die so genannten Rückfahrschleifen geachtet. Diese können bei nicht exakt eingerichteten oder nicht ausreichenden Waypoints und Via-Punkten, bei verschobener Positionierung durch eine neue Vermessung der Karten beim Hersteller oder durch Unterschiede bei den verschiedenen Marken von Karten entstehen.

Straßen werden beurteilt und Prioritäten werden gesetzt.

Es kann schiefgehen, wenn ein Hersteller seinen Straßen nicht die richtigen Prioritäten zugemessen hat. Das kommt manchmal in unbewohnten Gebieten, Naturparks und auf dem Land vor. Eine nicht mehr benutzte Durchgangsstraße, die früher intensiv befahren wurde, kann sich z. B. innerhalb einiger Jahre in einen schmalen Weg mit Gras zwischen dem Asphalt verwandeln, wenn sie nicht mehr instand gehalten wird und eine andere Straße in der Nähe den Verkehrsfluss übernommen hat. Unserer Erfahrung nach passen nicht alle (Karten-)Marken, vor allem in dünn besiedelten Gebieten, die Prioritäten der Straßen schnell an und halten sie instand. Darum kommt es in dünn besiedelten Gebieten auch vor, dass man auf einer Durchgangsstraße doch über einen schmalen Landweg geführt wird. Wir korrigieren dies natürlich.

Man soll nie nie sagen

Wie schon oben erwähnt, werden unsere Routen jedes Jahr von Hunderten von Menschen gefahren und anhand eventueller Kommentare unserer Kunden jährlich beurteilt und erforderlichenfalls aktualisiert. “Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt” gilt manchmal, wenn man eine vom GPS angegebene Abzweigung verpasst hat und kurze Zeit herumirrt. Bitte nicht in Panik zu geraten oder sofort umzukehren; man sollte erst die Verkehrssituation einschätzen und dann eine Entscheidung treffen. Nicht auf Abhängen oder viel befahrenen Straßen wenden, sondern bis zum nächsten Kreisverkehr weiterfahren, das ist immer sicherer. Vergessen Sie in diesen Situationen – wenn Sie mit dem Korrigieren Ihrer Route und dem Verkehr beschäftigt sind – das Linksfahren und das Einfädeln in der richtigen Fahrtrichtung nicht.

Disclaimer

Obwohl die GPS- und Kartentouren sorgfältig erstellt wurden und das Fahren unserer Touren fast immer problemlos abläuft, kann Motour Motorradreisen nicht einstehen für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Touren oder der Wiedergabe dieser Touren auf Ihrem Gerät. Situationen können sich nach dem letzten Update geändert haben. Das Errechnen und die Wiedergabe der GPS-Daten findet auf Geräte, die von Dritten geliefert wurden, statt. Darauf haben wir weiter keinen Einfluss. Ebenfalls können Ihre persönlichen Einstellungen, sowie Type und Version des GPS-Geräts von großem Einfluss sein auf die Motorradstrecke.

Ein GPS-Gerät ist ein Hilfsmittel und sollte nicht Ihr Fahrverhalten bestimmen. Befolgen Sie deshalb nicht blindlings Ihr GPS, sondern lassen Sie auch während Ihrer Motorradreise gesunder Menschenverstand und Verkehrseinsicht die wichtigsten Faktoren sein.

Motour Motorradreisen übernimmt keine Haftung für eventuellen Schaden, von welcher Art auch immer, die auf irgendeiner Weise fortfließt auch das Verwenden unserer Motorradtouren.